PATER NOSTER - Die neue CD des Salzburger Bachchores
Geistliche Chormusik aus fünf Jahrhunderten
Am 11. Dezember 2014 präsentierte der Salzburger Bachchor unter im Kuenburgsaal der Salzburger Residenz seine neue CD "PATER NOSTER" mit Werken von Jacobus Gallus, Francis Poulenc, Giuseppe Verdi, Gustav Holst, Herwig Reiter, Wolfram Wagner, Anton Bruckner, Heinrich Schütz u.a.
Die bei OehmsClassics erschienene CD ist ab sofort bei MyHomeMusic am Universitätsplatz 6 in Salzburg erhältlich, ab Jänner 2015 ist sie im allgemeinen Handel erhältlich.

mehr


DIALOGE 2014: Mozart-Requiem
7. Dezember 2014, 18.00 Uhr | Grosser Saal des Mozarteums
Auch dieses Jahr beschließt traditionell das Mozart-Requiem wieder das Festival Dialoge der Internationalen Stiftung Mozarteum. Davor ist der Salzburger Bachchor im selben Konzert mit zwei Werken a cappella zu erleben: György Ligetis "Lux aeterna" für 16-stimmigen gemischten Chor sowie in "Herbsttag" von Peter Eötvös für Frauenchor. 
In Mozarts "Requiem d-Moll, KV 626" singen neben dem Salzburger Bachchor Kerstin Avemo, Ida Aldrian, Julien Behr und Andrè Schuen. Es spielt die Camerata Salzburg unter Pablo Heras-Casado.
mehr


Raiffeisen Klassik Vokal 2014: Duo Seraphim
St. Johann i. P., Hof bei Salzburg, Saalfelden
Zum fünften Mal findet die Reihe Raiffeisen Klassik Vokal des Salzburger Bachchors unter der Leitung von Alois Glaßner statt. Im Mittelpunkt des diesjährigen Programms unter dem Titel "Duo Seraphim" stehen prachtvolle Chorwerke, in denen mehrere Ensembles nacheinander, gegeneinander und miteinander musizieren und den Raum in den musikalischen Dialog mit einbeziehen. Gleichzeitig stehen heuer die Konzerte im Zeichen des 20jährigen Bestandsjubiläums der ClownDoctors Salzburg. 
In drei Konzerten am 17. Oktober in St. Johann i.P., am 18. Oktober in Hof bei Salzburg und am 19. Oktober in Saalfelden wird der Salzburger Bachchor dieses erlesene Programm zur Aufführung bringen. 
mehr


Festkonzert "100 Jahre Mozarteum"
27. September 2014, 19.30 Uhr, Großer Saal der Stiftung Mozarteum
Vor einhundert Jahren wurde das Gebäude der Stiftung Mozarteum in der Salzburger Schwarzstraße eröffnet. Aus diesem Anlass feiert die Internationale Stiftung Mozarteum ein Festkonzert, in welchem das Programm, welches zum damaligen Anlass erklang, rekonstruiert wird. 
In diesem Rahmen wird auch der Salzburger Bachchor neben Claire Elisabeth Craig, Meredith Hoffmann-Thomson, David Steffens, dem Violinisten Gregory Ahss, dem Pianisten Alessandro Misciasci und der Organistin Bettina Leitner zu hören sein. Es spielt die Camerata Salzburg


mehr


Schubert in Gastein: Eröffnungskonzert und Messe Nr. 2 G-Dur
11.09.14, 20.30 Uhr | Bad Gastein, Preimskirche & 14.09.14, 10.00 Uhr | Bad Gastein, Böcksteiner Kirche
"... dass ich in Salzburg und Gastein gewesen, deren Gegenden meine kühnste Phantasie überflügeln" - so schreibt der österreichische Komponist Franz Schubert über den Ort seiner Sommerfrische. 
Zum zweiten Mal findet das Festival "Schubert in Gastein" der Camerata Salzburg dieses Jahr vom 11. bis 14. September in Bad Gastein statt. Auch dieses Jahr ist der Salzburger Bachchor unter seinem künstlerischen Leiter Alois Glaßner wieder zu Gast und wird sowohl im Eröffnungskonzert am 11. September als auch in der Festmesse am 14. September mitwirken. 

mehr


Ouverture spirituelle: Der Salzburger Bachchor bei den Salzburger Festspielen 2014
Sechs Konzerte in neun Tagen
Der Salzburger Bachchor wird bei den diesjährigen Salzburger Festspielen innerhalb von neun Tagen in sechs Konzerten singen. Neben zwei Mozart-Matineen und der traditionellen c-Moll-Messe Mozarts in der Stiftskirche zu St. Peter bringt der Salzburger Bachchor eine Uraufführung von Hossam Mahmoud im Rahmen der Ouverture spirtuelle, die dieses Jahr den Dialog von Christentum und Islam in den Mittelpunkt stellt, zum Erklingen. 
Der Salzburger Bachchor steht dabei zusammen mit dem Mozarteumorchester und der Camerata Salzburg sowie dem österreichischen ensemble für neue musik auf der Bühne. Solisten sind u.a. Eva Liebau, Thomas E. BauerMaria Grazia SchiavoAnn HallenbergJeremy OvendenAndrew Foster-WilliamsMartina Janková und Peter Sonn. Die Dirigenten der Aufführungen sind Manfred Honeck, Ádám Fischer und Christophe Rousset.

mehr


"Ave Verum" von W. A. Mozart bei den Osterfestspielen Salzburg
17.04.2014, 18.00 Uhr | Großes Festspielhaus, Salzburg
Im Rahmen des Konzerts für Salzburg der Osterfestspiele Salzburg am Donnerstag, 17. April 2014 um 18.00 wird neben Christian Thielemann und Christoph Eschenbach sowie der Sächsischen Staatskapelle Dresden auch der Salzburger Bachchor unter seinem Künstlerischen Leiter Alois Glaßner im Großen Festspielhaus auf der Bühne stehen. Dabei wird W. A. Mozarts "Ave verum corpus" KV 618 erklingen. Neben diesem weithin bekannten Mozartwerk umfasst das erlesene Programm noch weitere Stücke des Salzburger Komponisten sowie Musik von Richard Strauss, dessen Geburtstag sich heuer zum 150. Mal jährt. Als Solisten sind der Bariton Thomas Hampson, der Cellist Norbert Anger und die Oboistin Céline Moinet zu hören. 



mehr


L.v.Beethoven: Chorfantasie
15.& 16.3, Musikverein Wien | 17.3, Festspielhaus St. Pölten
Am 15. und 16. März feiert der Salzburger Bachchor mit Ludwig van Beethovens Fantasie für Klavier, Chor und Orchester, c-moll op. 80 sein Debut im Großen Saal des Wiener Musikvereins. Zusammen mit dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich sowie Lars Vogt am Klavier unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada wird dieses Stück sowohl in Wien als auch am 17. März im Festspielhaus St. Pölten erklingen. 

mehr


Mozartwoche 2014: Ch.W. Glucks "Orfeo ed Euridice"
23. & 31.01.2014, 19.30 Uhr | Haus für Mozart, Salzburg
Die Internationale Mozartwoche 2014 stellt dieses Jahr zu seinem 300. Geburtstag den deutschen Komponisten Christoph Willibald Gluck in den Mittelpunkt, der mit seiner Oper "Orfeo ed Euricide", die 1762 in Wien uraufgeführt wurde, die Musikwelt revolutionierte. 
Die szenischen Produktion der Wiener Fassung von "Orfeo ed Euridice" wird der Salzburger Bachchor, der auch letztes Jahr in Mozarts "Lucio Silla" im Rahmen der Mozartwoche als auch der Salzburger Festspiele mitwirkte, zusammen mit den Les Musiciens du Louvre Grenoble sowie dem Mozarteumorchester Salzburg unter Marc Minkowski im Haus für Mozart zur Aufführung bringen. In den Hauptrollen singen Bejun Mehta als Orfeo, Camilla Tilling als Euridice sowie Ana Quintans als Amor, Regie führt Ivan Alexandre


mehr


L. v. Beethoven: MISSA SOLEMNIS
Sa, 21. Dezember 2013, Istanbul, Lütfi Kirdar
Beethovens Missa solemnis stand noch nie auf dem Konzertplan des Salzburger Bachchores. Umso erfreulicher ist es, dass er nun auf Einladung des Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra (BIPO) kurz vor Weihnachten in der Metropole am Bosporus zu Gast sein wird. Unter der Leitung des Chefdirigenten des BIPO Sascha Goetzel singen neben dem Salzburger Bachchor die Solisten Ruth Ziesack, Daniela Lehner, Richard Croft und Jacques-Greg Belobo.

mehr


DIALOGE - Requiem
So, 01.12.2013, 18.00 Großer Saal, Stiftung Mozarteum
Das diesjährige DIALOGE-Festival wird mit der Vertonung des Psalm 90 des amerikanischen Komponisten Charles Ives sowie der traditionellen Aufführung des Mozart Requiems beschlossen. Neben dem Salzburger Bachchor bringen die beiden Werke Lydia Teuscher, Katrin WundsamColin Balzer und Thomas Tatzl zusammen mit dem Mozarteumorchester Salzburg unter der Leitung von Laurence Equilbey zur Aufführung. 
mehr


Central Park in the Dark - UA von GF Haas
Mi, 27.11.2013, 19.30 - Großer Saal, Stiftung Mozarteum
Bei den diesjährigen DIALOGE der Stiftung Mozarteum unter dem Motto 'Licht' tritt der Salzburger Bachchor zusammen mit dem Klangforum Wien unter der Leitung von Clement Power auf und bringt Georg Friedrich Haas' Werk "Wohin bist du gegangen?" nach Texten von Georg Trakl zur Uraufführung. Aber auch Sciarrino, Ives und Mozart stehen auf dem Programm des Konzerts nach dem gleichnamigen Stück von Charles Ives "Central Park in the Dark". 
mehr


Schubert in Gastein: Messe Nr. 4 C-Dur 452
Böcksteiner Kirchen/Bad Gastein, 15. September 2013, 10.00 Uhr
Das Kulturfestival „Schubert in Gastein“ ist eine Hommage an einen der berühmtesten österreichischen Künstler: Franz Schubert. Die Camerata Salzburg sowie der Salzburger Bachchor unter Gérard Korsten mit Solisten des Young Singers Projects der Salzburger Festspiele 2013 werden am Sonntag, 15. September um 10.00 Uhr den Sonntagsgottestdienst in festlich musikalisch gestalten. Der Eintritt ist frei. 
mehr


W.A. Mozart: Entführung aus dem Serail
Salzburger Festspiele/Servus TV, 26.August, 20:15 Uhr, Hangar 7

In einem einmaligen multimedialen Projekt einer Live-Fernsehübertragung mit 16 Kameras präsentieren die Salzburger Festspiele in Zusammenarbeit mit ServusTV Mozarts Singspiel Mozarts Die Entführung aus dem Serail. Der Salzburger Bachchor singt in dieser Produktion neben Desirée Rancatore, Javier Camerena, Rebecca Nelsen, Thomas Ebenstein, Kurt Rydl und Tobias Moretti als Bassa Selim. Es spielt die Camerata Salzburg unter der Leitung von Hans Graf.


mehr


Mozart-Matinee: G. Wimberger: Passion Giordano Bruno
Salzburger Festspiele, 31. August & 01. September, 11.00 Uhr, Mozarteum

Zum 90. Geburtstag von Gerhard Wimberger präsentieren die Salzburger Festspiele im Rahmen der Mozart-Matinee die Uraufführung Passion Giordano Bruno. Der Salzburger Bachchor und das Mozarteumorchester unter der Leitung von Hans Graf bringen mit Roman Trekel als Bassbariton sowie Peter Simonischek als Sprecher dieses Werk zur Aufführung.


mehr


Pater Noster
Raiffeisen Klassik Vokal
Der künstlerische Leiter Alois Glaßner hat zusammen mit dem Salzburger Bachchor für die diesjährigen A Cappella-Konzerte der Reihe Raiffeisen Klassik Vokal 2013 ein Programm um das wichtige christliche Gebet, das Pater Noster, erarbeitet. Neben den Vater Unser-Vertonungen werden Mariengebete zu hören sein. Konzerte finden in Tamsweg (29.8. 20.00 Uhr), Thalgau (4.10. 20.00 Uhr) und Bruck an der Glocknerstraße (6.10. 17.00 Uhr) statt.
mehr


A-Capella Pater Noster & W.A. Mozart: Lucio Silla
Musikfest Bremen, 24., 25. & 27.August, St.Petri-Dom, Musicaltheater Bremen
Im Rahmen des Musikfest Bremens ist der Salzburger Bachchor unter Alois Glaßner zweimal vertreten. Mit einem A Capella-Programm rund um die Vertonungen des Pater Noster im St. Petri-Dom als Teil des Eröffnungskonzerts „Eine große Nachtmusik“ sowie in der Wiederaufnahme von Mozarts Oper Lucio Silla unter Marc Minkowski mit Les Musiciens du Louvre Grenoble sowie Rolando Villazon, Olga Petretyatko, Marianne Crebassa, Inga Kalna und Eva Liebau im Musicaltheater Bremen.
mehr


Mozart: Lucio Silla
Salzburger Festspiele 2013, Haus für Mozart & Hangar 7
Bei der Übernahme der Oper "Lucio Silla" von der Mozartwoche 2013 singt auch der Salzburger Bachchor wieder neben Rolando Villazón, Olga Peretyatko,
 Marianne Crebassa, Inga Kalna
 und Eva Liebau und dem Orchester Les Musiciens du Louvre Grenoble unter der Leitung von Marc Minkowski.


mehr


Thomas Tallis: SPEM IN ALIUM
22.,23.,24.,25.& 26.Juli, jeweils 17.00 Uhr, Stiftskirche St. Peter

Mitterweile zum 4. Mal bringt der Salzburger Bachchor, Salzburgs führendes Vokalensemble, die vierzigstimmige Motette „Spem in alium“ von Thomas Tallis zur Aufführung. Dieses einzigartige Musikwerk lässt den Zuhörer in eine unglaubliche und erhebende Klangwelt eintauchen. Da der Salzburger Bachchor im diesjährigen Festspielsommer in Oper und Konzert mitwirkt, nützen wir die Gelegenheit um dieses Werk vom 22. bis 26. Juli immer zur selben Zeit in der Stiftskirche St. Peter zu singen. Der Eintritt ist frei.


mehr


H. Birtwistle: Gawain & W. Braunfels: Jeanne d'Arc
Salzburger Festspiele 2013, Felsenreitschule
In diesem Festspielsommer singt der Salzburger Bachchor gleich zwei Werke der modernen klassischen Musik. Mit Harrison Birtwistles Oper "Gawain" wird am 26. Juli wird die Opernspalte der Salzburger Festspiele unter der Leitung von Ingo Metzmacher und in der Inszenierung von Alvis Hermanis eröffnet. Es folgen 4 weitere Vorstellungen und am 1. August wird das selten aufgeführte Oratorium des deutschen Komponisten Walter Braunfels "Jeanne d'Arc" unter Manfred Honeck erklingen. Beide Male spielt das ORF-Radiosymphonieorchester Wien zusammen mit dem Salzburger Bachchor

mehr


Louis Spohr: Die letzten Dinge
Donnerstag, 06. Juni, 19.30 Uhr, Großer Saal der Stiftung Mozarteum
Louis Spohrs Oratorium "Die letzten Dinge" nach Bildern der Johannes-Apokalypse steht am Donnerstag, 06. Juni 2013 im Großen Saal der Stiftung Mozarteum mit dem Mozarteumorchester und dem Salzburger Bachchor unter Leitung von Ivor Bolton am Programm. Als Solisten sind Sally Matthews, Katharine Goeldner, Jeremy Ovenden und Andrew Foster-Williams zu hören. 
mehr


Felix Mendelssohn-Bartholdy: ELIAS op. 70
Sonntag, 12. Mai, 20.00 Uhr, Mannheim Congress Center Rosengarten, Musensaal
"Elias op. 70", Felix Mendelssohn-Bartholdys Oratorium nach biblischen Texten aus dem Alten Testament erklingt in einem Konzert der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz in Mannheim. Als Solisten sind Christiane OelzeAlison BrownerDominik Wortig und Robert Holl als Elias zu hören. Dirigieren wird diese Aufführung niemand geringerer als Helmuth Rilling, einer der renommiertesten Oratoriendirigenten dieser Zeit.
mehr


Giuseppe Verdi: Messa da Requiem
Mi 6., Do 7. & Fr 8. Februar, 19.30, Großes Festspielhaus, Salzburg
Nach dem sensationellen Erfolg von G.F. Händels ‚Messiah’ mit Matthew Halls präsentiert die Salzburger Kulturvereinigung mit Giuseppe Verdis ‚Messa da Requiem’ auch in der Saison 2012/13 wieder ein großes sakrales Werk mit dem Salzburger Bachchor und dem Mozarteumorchester Salzburg unter der Leitung von Alexander Shelley.
mehr


LUCIO SILLA im Doppelpack: W. A. Mozart und J. C. Bach
24. & 29. Jänner, 1. & 2. Februar, 19.30, Mozartwoche 2013, Salzburg
Die Mozartwoche 2013 nimmt den römischen Diktator Lucius Cornelius Sulla Felix ins Visier und nähert sich seiner Person auf musikalische Weise von drei verschiedenen Seiten an. Im Zentrum steht die szenische Produktion von W.A. Mozarts "Lucio Silla" mit dem Salzburger Bachchor und dem Orchester Les Musiciens du Louvre Grenoble unter der Leitung von Marc Minkowski. Doch auch Johann Christian Bach hat "Lucio Silla" vertont. Zur Aufführung gebracht wird dieses Werk vom Mozarteumorchester Salzburg unter Ivor Bolton ebenfalls mit dem Salzburger Bachchor. Komponist der dritten Version ist Paquale Anfossi. Seinen "Lucio Silla" interpretiert Jérémie Rhorer mit Le Cercle de L'Harmonie.
mehr


W. A. Mozart: Requiem in d-moll, KV 626
Sonntag, 2. Dezember 2012, 18.00 Uhr, Großer Saal des Mozarteums
Das Festival Dialoge der Stiftung Mozarteum geht auch 2012 traditionsgemäß mit dem "Requiem in d-moll" KV 626 von Wolfgang Amadeus Mozart zu Ende. Der Salzburger Bachchor wird mit dem Camerata Salzburg unter der Leitung von Louis Langrée musizieren. Als Solisten sind Malin Hartelius (Sopran), Bernarda Fink (Alt), Andrew Staples (Tenor) und Hanno Müller-Brachmann (Bass) zu hören.
mehr


AUS DES MEERES TIEFEM GRUNDE ...
Raiffeisen Klassik Vokal 2012
Letztmals am Sa, 10.11. in der Stadtpfarrkirche Neumarkt am Wallersee entführt der Salzburger Bachchor (Leitung: Alois Glaßner) unter dem Titel "Aus des Meeres tiefem Grunde" in eine Welt von versunkenen Städten, Seeungeheuern, gar nicht so schlauen Füchsen, verführerischen Meerfeen, verzweifelten Königen, Nebelgebirgen, zauberhaften Windbräuten, raublustigen Kerlen und edlen Rittern. Vokalmusik u.a. von Robert Schumann, Johannes Brahms, Jaakko Mäntyjärvi und Herwig Reiter.
Das Konzert findet im Rahmen der A-cappella-Reihe "Raiffeisen Klassik Vokal" des Salzburger Bachchors statt.

mehr


Thomas Tallis: Spem in alium
23. bis 27. Juli 2012, Stiftskirche St. Peter zu Salzburg
In den Jahren 2009 und 2010 brachte der Salzburger Bachchor unter seinem künstlerischen Leiter Alois Glaßner die vierzigstimmige Mottette von Thomas Tallis (um 1505 - 1585) "Spem in alium" jeweils eine Woche lang in der Stiftskirche St. Peter zur Aufführung. Jeden Tag kamen mehrere hundert Menschen, um für einen kurzen Moment aus der Hektik des Alltags in diese ganz besondere und einmalige Klangwelt eintauchen zu können. 2012 tritt der Salzburger Bachchor – in einer Besetzung von vierzig Solisten – wieder in Aktion, um das Werk von 23. bis 27. Juli fünf Mal zur Aufführung zu bringen.

Der Eintritt ist frei!

mehr


Peter von Winter: Das Labyrinth, der zweyte Theil der Zauberflöte
Salzburger Festspiele 2012, Residenzhof Salzburg
Nach G. F. Händels äußerst erfolgreicher "Theodora" bei den Salzburger Festspielen 2009, für die der Salzburger Bachchor unter seinem künstlerischen Leiter Alois Glaßner international großes Lob erhielt, betritt das Salzburger Vokalenensemble erneut die Opernbühne der Salzburger Festspiele. In Peter von Winters zweitem Teil der Zauberflöte, "Das Labyrinth" (nach dem Text von Emanuel Schikaneder), tummelt sich der Salzburger Bachchor in den unterschiedlichsten Rollen auf der Bühne.
mehr


Jules Massenet: Cléopâtre
Sonntag, 27. Mai, 19.30 Uhr, Felsenreitschule
Der Salzburger Bachchor betritt die Bühne der Salzburger Pfingsfestspiele 2012. "Cléopâtre", eine Oper in vier Akten von Jules Massenet (1842–1912) wird am Sonntag, den 27. Mai in einer Matinee konzertant aufgeführt. An den Instrumenten sitzt das Mozarteumorchester Salzburg unter der Leitung von Vladimir Fedoseyev.
mehr


VIA CRUCIS: L. Lechner: Johannespassion & F. Liszt: Via crucis
Donnerstag, 29. März, 19.30 Uhr, Christuskirche
Am 29. März präsentiert der Salzburger Bachchor ein Passionskonzert in der Salzburger Christuskirche. Unter dem Titel VIA CRUCIS stellte Alois Glaßner, der künstlerische Leiter des Chors, ein Programm zusammen, das zwei selten aufgeführte Werke gegenübergestellt: "Via Crucis" von Franz Liszt in der Fassung für Chor und Klavier gemeinsam mit dem Pianisten Eung-Gu Kim und Leonhard Lechners "Johannes-Passion", eine der raren und ganz selten aufgeführten durchkomponierten Vertonungen der Leidensgeschichte Jesu.
mehr


Felix Mendelssohn-Bartholdy: ELIAS op. 70
Sonntag, 4. März, 11.00 Uhr, Großes Festspielhaus
"Elias op. 70"Felix Mendelssohn-Bartholdys Oratorium nach biblischen Texten aus dem Alten Testament erklingt in einer Sonntagsmatinee im Großen Festspielhaus in Salzburg. Als Solisten im Konzert des Mozarteumorchesters Salzburg stehen Sylvia Schwartz, Bernarda Fink, Michael Schade und Florian Boesch auf der Bühne. Unter der Leiteung von Ivor Bolton gestaltet der Salzburger Bachchor den differenzierten und vielfältigen Chorpart.
mehr


SALZBURGER BACHCHOR-Wein
Grüner Veltliner und Blauer Burgunder von Weingut Edelbauer aus Langenlois
Mit dem jungen Winzer Christoph Edelbauer aus Langenlois im Kamptal fand der Salzburger Bachchor einen Partner, der sich dem qualitätvollen und behutsamen Ausbau seiner Weinlagen in überschaubarem Rahmen und unter biologischen Bedingungen verschrieben hat. In einer Verkostung im Büro des Salzburger Bachchores wurden die beiden Gewächse aus Niederösterreich präsentiert. Ab sofort sind Grüner Veltliner und Blauer Burgunder beim Salzburger Bachchor in eigener Edition erhältlich.

mehr


Internationale Stiftung Mozarteum, Zyklus "OrgelPlus"
Dienstag, 13. Dezember 2011, 19.30 Uhr, Großer Saal der Stiftung Mozarteum
Der Salzburger Bachchor wird gemeinsam mit dem Organisten Robert Kovács und unter der Leitung seines Künstlerischen Leiters Alois Glaßner am 13. Dezember ein Konzert im Rahmen des Zyklus OrgelPlus der Stiftung Mozarteum gestalten. Die Konzertreihe wurde ins Leben gerufen, um die frisch restaurierte Propter-Homines-Orgel im Großen Saal der Stiftung Mozarteum wieder angemessen erklingen zu lassen.
mehr


W. A. Mozart: Requiem in d-moll, KV 626
Sonntag, 4. Dezember 2011, 18.00 Uhr, Großer Saal des Mozarteums
Das Festival Dialoge der Stiftung Mozarteum geht auch 2011 traditionsgemäß mit dem Requiem in d-moll von Wolfgang Amadeus Mozart zu Ende. Der Salzburger Bachchor wird mit dem Mozarteumorchester Salzburg unter der Leitung von Trevor Pinnock musizieren. Als Solisten sind Julia Kleiter (Sopran), Marie-Claude Chappuis (Alt), Werner Güra (Tenor) und Reinhard Hagen (Bass) zu hören.
mehr


G. F. Händel: MESSIAH
Mi 9., Do 10. und Fr 11. November, 19.30 Uhr, Großes Festspielhaus Salzburg
Im November 2011 ist der Salzburger Bachchor drei Mal mit einem der wohl berühmtesten geistlichen Werke des Abendlandes zu Gast im Großen Festspielhaus. Georg Friedrich Händels "Messiah" erklingt gemeinsam mit dem Mozarteumorchester Salzburg unter dem aus England stammenden Dirigenten Matthew Halls. Als Solisten sind Joanne Lunn, Stephen Wallace, Charles Daniels und Matthew Brook zu hören.

mehr


Salzburger Bachchor-FLASHMOB: G. F. Händel "Hallelujah"
Sa, 5. November 2011, 14.00 Uhr, Europark Salzburg
Gut 50 Sängerinnen und Sänger waren am Samstag, den 5. November 2011 kurz vor 14.00 Uhr in geheimer Mission im Europark Salzburg unterwegs. Im Kaffehaus sitzend, eine Auslage begutachtend oder vollbepackt mit Einkaufswagen und gefüllten Taschen auf dem Weg in die Tiefgarage war der Salzburger Bachchor für Passanten nicht sichtbar.

mehr


HEAR MY PRAYER
Raiffeisen Klassik Vokal 2011
Auch für 2011 unterstützt Raiffeisen Salzburg wieder die A Cappella-Konzerte des Salzburger Bachchores im Land Salzburg. Unter dem Titel HEAR MY PRAYER stellte Alois Glaßner ein Programm zusammen, das sich den zentralen Gebeten des abendländischen Kulturkreises widmet. Der Salzburger Bachchor ist am 1. September in Tamsweg, am 2. Oktober in Enns am 3. Oktober in Bad Hofgastein und am 16. Oktober in Hof bei Salzburg zu hören.

mehr


SALZBURGER FESTSPIELE - W. A. Mozart: Messe in c-Moll
Mi, 17. August 2011, 20.00 Uhr, Stiftskirche St. Peter Salzburg
Auch im Jahr 2011 wird der Salzburger Bachchor im traditionsreichen Festspielkonzert der Internationalen Stiftung Mozarteum zu hören sein. Heuer unter der Leitung des für seine Interpretationen der Musik des Barock und der Klassik renommierten Dirigenten Giovanni Antonini. Es spielt das Mozarteumorchester Salzburg, als Solisten sind Roberta Invernizzi, Julia Lezhneva, Colin Balzer und Christian Immler zu hören.


Salzburger Festspiele


John Cage: Musicircus
So, 24. Juli 2011, 16.00 - 16.45 Uhr in Salzburgs Altstadt
John Cages Stück besteht aus einer einzigen Zeile, die Bekanntgabe von Uhrzeit und Ort für eine Vielzahl vom Musikern und Ensembles. Wenn es losgeht, spielt jeder und jede gleichberechtigt was auch immer in vollkommen zufälligem Zusammenklang mit den vielfältigsten Umgebungsgeräuschen. Es geht um nichts weniger, als um akustische Anarchie und die perfekte Auflösung von tradierter, hierarchischer Musikpraxis. Der Salzburger Bachchor wird im Bereich des Alten Marktes zu hören sein.


Die Homepage zum Ereignis


G. F. Händel: Jephta
Der Salzburger Bachchor zu Gast bei den Händel-Festspielen in Halle/Saale und Göttingen
Händels letztes gänzlich neu geschriebenes Oratorium "Jephta" steht auf dem Programm der Händel-Festspiele in Halle an der Saale und Göttingen. Der Salzburger Bachchor musiziert mit dem Händelfestspielorchester unter dem Dirigat seines Künstlerischen Leiters Bernhard Forck, die Solisten sind Paul Agnew (Tenor), Ulrike Schneider (Mezzosopran), Chen Reiss (Sopran), Franco Fagioli (Alt), Wolf Matthias Friedrich (Bass) und Marie Friederike Schöder (Sopran).

mehr


G. F. Händel: THEODORA auf DVD und Blu-ray Disc
Vielfach gepriesene Festspielproduktion 2009 bei C-Major-Entertainment erschienen
Die internationale Presse beurteilte den Auftritt des Salzburger Bachchores in der Festspielproduktion von Georg Friedrich Händels Oratorium "THEODORA" mit Prädikaten wie "delikat" (Standard) über "fabelhaft" (Salzburger Nachrichten), "klar und textdeutlich" (FAZ), "mitreißend" (Presse), "hochkonzentriert und einfühlend" (klassik.com) bis hin zu "sensationell klangschön" (Kleine Zeitung), "admiring ... richness and diction of the Salzburg Bach Choir (Financial Times) oder schlicht "Ballett für die Ohren (Wiener Zeitung). Bereits vor Erscheinen der Produktion wurde die Aufnahme als lohnende "Konzentration unzähliger Psycho-Studien" (kultiversum.de) gepriesen. Nun ist eine der herausragenden Festspielproduktionen (Regie: Christof Loy) der vergangenenen Jahre unter der Bildregie von Hannes Rossacher als DVD - und als besondere Rarität am Opernsektor - als Blu-ray Disc im Label C-Major-Entertainment erschienen.


Online bestellen bei www.myhomemusic.at


Johann Sebastian Bach: JOHANNESPASSION BWV 245
So, 17. April 2011, 19.00 Uhr, Pfarrkirche St. Andrä, Salzburg
Der Salzburger Bachchor präsentiert die erste der Passions-Musiken von Namensgeber Johann Sebastian Bach als Eigenveranstaltung unter der Leitung seines Dirigenten Alois Glaßner. Zu Gast für dieses Konzert ist das Orchestra da Camera Lorenzo da Ponte aus Verona. Als Solisten sind Patrizia Cigna (Sopran), Barbara Hölzl (Alt), Michael Nowak (Tenor) und Klemens Sander (Bass) zu hören. Am 18. und 19. April 2011 begibt sich der Salzburger Bachchor dann auf Reisen und singt  Bachs bekanntes Werk in Verona und Vittorio Veneto. Die dei Konzerte finden im Rahmen einer Kooperation mit dem Symposium "Mozart-Da Ponte/Regione Veneto" statt und sind auch Ausdruck der kulturellen Verbundenheit der Stadt Salzburg mit ihrer Partnerstadt Verona.

mehr


Shane Woodborne: MOMENTE
Aufragswerk des Salzburger Bachchores im Musikverlag Hayo erschienen
Für das Konzert zum 25jährigen Bestandsjubiläum des Salzburger Bachchores wurde Shane Woodborne beauftragt, ein A Cappella-Werk zu komponieren. Zu Texten aus Briefen von Wolfgang Amadeus Mozart entstand der fünfteilige Zyklus "MOMENTE". Nun ist dieses Werk im Musikverlag Hayo erschienen und im Handel erhältlich.

mehr


G. F. Händel: Acis und Galatea
Mi, 26. Jänner 2011, 11.00 Uhr, Großer Saal des Mozarteums Salzburg
Di, 1. Februar 2011, 20.30 Uhr, Maison de la Culture Grenoble, Frankreich

Händels Masque erklingt in der Bearbeitung von W. A. Mozart im Rahmen der Mozartwoche der Internationalen Stiftung Mozarteum. Der Salzburger Bachchor singt unter der Leitung von Marc Minkowski. Es spielen die Musiciens du Louvre, Solisten sind Toby Spence, Julia Kleiter, Markus Brutscher und Mika Kares. Am 1. Februar wird der Salzburger Bachchor mit dieser Produktion in Grenoble zu Gast sein.

mehr


Neues Konzertangebot des Salzburger Bachchores mit neuem Sponsor
RAIFFEISEN KLASSIK VOKAL - "Dem Licht entgegen"
Bereits seit einigen Jahren existiert beim Salzburger Bachchor die Idee, A cappella-Konzerte auch außerhalb der Stadt Salzburg anzubieten. Einerseits ist es für die Menschen schön, wenn nicht sie weit zum Konzert kommen müssen, sondern wenn das Konzert zu ihnen kommt und andererseits existieren im Land Salzburg eine große Zahl stimmiger und interessanter Aufführungsorte, die chorisch zu bespielen sich lohnt. Dazu gibt es eine Reihe engagierter lokaler Kulturinitiativen, deren Budgets jedoch die Durchführung solcher Konzerte nicht zulassen.

Nun konnte mit Raiffeisen Salzburg der Partner gefunden werden, der dieses Vorhaben unter dem Titel RAIFFEISEN KLASSIK VOKAL mitträgt und so ein neues Konzertangebot im Land Salzburg ermöglicht. In einer Pressekonferenz am 6. Oktober 2010 wurde das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt.

mehr


Johannes Brahms: EIN DEUTSCHES REQUIEM op. 45
Sa, 9. Oktober 2010, 19.30 Uhr, Carabinierisaal der Residenz zu Salzburg, Residenzplatz 1
So, 10. Oktober 2010, 18.00 Uhr HOHENEMSER CHOR- UND ORGELTAGE

In einer EIGENVERANSTALTUNG bringt der Salzburger Bachchor am 9. Oktober 2010 im Carabinierisaal der Residenz zu Salzburg Johannes Brahms' wohl berühmtestes und bedeutendstes Vokalwerk in der Fassung für Soli, Chor und Klavier zu vier Händen zur Aufführung. "Ein Deutsches Requiem" ragt unter allen auf den Tod Bezug nehmenden Kompositionen ganz besonders heraus, widmete es Brahms doch nicht in erster Linie den Verstorbenen. Sein Bemühen galt vor allem dem Trost der Hinterbliebenen.
Der Salzburger Bachchor singt unter Leitung seines Künstlerischen Leiters Alois Glaßner. Als Solisten sind Tünde Szabòki und Josef Wagner zu hören, am Flügel nehmen Mari Ota und Eung-Gu Kim Platz.

Karten für das Gastspiel bei den Hohenemser Chor- und Orgeltagen erhalten Sie über die Internetseite www.orgeltage.at


mehr


Thomas Tallis, "Spem in alium"
26. bis 30. Juli 2010, Stiftskirche St. Peter zu Salzburg
Im Sommer 2009 brachte der Salzburger Bachchor unter seinem künstlerischen Leiter Alois Glaßner die vierzigstimmige Mottette von Thomas Tallis (um 1505 - 1585) "Spem in alium" an vier Tagen in der Stiftskirche St. Peter zur Aufführung. Jeden Tag kamen mehrere hundert Menschen, um für einen kurzen Moment aus der Hektik des Alltags in diese ganz besondere und einmalige Klangwelt eintauchen zu können. 2010 haben wir es wieder geschafft, eine Besetzung von vierzig Solisten zusammenzustellen, die das Werk heuer fünf Mal zur Aufführung bringen werden.
Der Eintritt ist frei.

mehr


Der Salzburger Bachchor bei den Festspielen 2010
Eröffnungsfestakt, Kontinent Rihm und Mozart, Messe in c-Moll
Im Sommer 2010 wird der Salzburger Bachchor insgesamt drei Mal bei den Salzburger Festspielen zu hören sein: gleich zu Beginn im Rahmen des Eröffnungsfestakts mit dem Gloria aus Mozarts Messe in c-Moll mit dem Mozarteumorchester Salzburg unter Ivor Bolton. Die gesamte Messe wird der Salzburger Bachchor dann am 11. August unter Jérémie Rhorer in der Stiftskirche St. Peter mitgestalten. Dazwischen singt der Chor zum Auftakt der Reihe "Kontinent Rihm" Darius Milhauds Werk "Les Choéphores" mit dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin unter Ingo Metzmacher.

mehr


VEREINSGRÜNDUNG

Seit Juni 2010 besteht in Salzburg ein neuer Verein, der sich ganz der Pflege der Chormusik durch den Salzburger Bachchor verschrieben hat. Am 18. Juni fand ein erstes Treffen der Vereinsmitglieder im Büro des Salzburger Bachchores statt.

mehr


F. Mendelssohn-Bartholdy: Sinfonie Nr. 2
So, 10. Jänner 2010, 11.00 Uhr, Großes Festspielhaus
In der Sonntagsmatinee des Mozarteumorchesters Salzburg ist Anfang Jänner der Salzburger Bachchor in Felix Mendelssohn-Bartholdys 2. Sinfonie, auch bekannt unter dem Titel "Lobgesang", zu hören.

Am Pult des Mozarteumorchesters Salzburg steht Claus Peter Flor, die Solisten sind Christine Karg und Stella Doufexis, Sopran sowie John Mark Ainsley, Tenor.

mehr


KONZERTREISE: W.A. Mozart: Requiem in d-Moll KV 626
Di, 1. Dezember 2009, Concertgebouw Amsterdam
Anfang Dezember begeht der Salzburger Bachchor sein Debut in einem der legendärsten Konzertsäle Europas, dem Amsterdamer Concertgebouw. Unter der Leitung von Mark Wigglesworth singt der Salzburger Bachchor unter Begleitung des Mozarteumorchesters Salzburg. Die Solisten sind Judith van Wanroij (Sopran), Ewa Wolak (Alt), Jörg Dürmüller (Tenor) und James Creswell (Bass).

mehr


Erfolgreiche Premiere von THEODORA
Der Salzburger Bachchor in der internationalen Presse
Die Eröffnungspremiere der diesjährigen Festspiele wurde zu einem umjubelten Erfolg, nicht zuletzt für den Salzburger Bachchor. Die Äußerungen der nationalen wie internationalen Medien über den Chor reichen von "delikat" (Standard) über "fabelhaft" (Salzburger Nachrichten), "klar und textdeutlich" (FAZ), "mitreißend" (Presse), "hochkonzentriert une einfühlend" (klassik.com) bis hin zu "sensationell klangschön" (Kleine Zeitung) oder "Ballett für die Ohren" (Wiener Zeitung).

Kritiken


DB Schenker neuer Partner des Salzburger Bachchores

Mit Freude und Stolz stellt der Salzburger Bachchor seinen neuen Partner DB Schenker vor. Über Vermittlung von Landeshauptfrau Gabi Burgstaller konnte für Salzburgs führendes Vokalensemble eine Kooperation geschaffen werden, welche für den Salzburger Bachchor eine wesentliche Stütze in der künftigen musikalischen Arbeit sein wird.

mehr